thinktub.

Informatik et al.

Monat: März, 2006

Encyclopodia bei jugend forscht

Vielleicht schon mal vom Encyclopodia-Projekt gelesen, ein Projekt, in dem die Wikipedia mit Hilfe von ipodlinux auf den iPod gebracht wird. Dazu wird ein Dual-Boot auf dem iPod eingerichtet und dann kann der Nutzer bei jedem Start des iPods auswählen, ob er etwas in der Wikipedia nachschlagen oder doch lieber mit Apples Firmware Musik hören mag.

Auch die Bedienung der Wikipedia auf dem iPod gestaltet sich erstaunlich einfach, bei der Suche nach Artikeln gibt man zB das Stichwort mit dem Scrollwheel ein.

Und eben dieses Projekt ist gleichzeitig bei jugend forscht angemeldet, wird auf dem Landeswettbewerb in München im April ausgestellt (und wahrscheinlich auch noch auf dem Bundeswettbewerb zu sehn sein).

Ich werde versuchen, in München noch mehr interessante Details rauszufinden, die vielleicht noch nicht bei golem stehen :-).

Offtopic: Bau des A380 komprimiert auf 7 Minuten

Auf folgender Seite kann man den Bau des Airbus A380 in nur sieben Minuten nachvollziehen, wirklich eindruckvoll gemacht.

read more | digg story

jugend forscht Homepage

Ich musste heute feststellen, dass der Regionalwettbewerb in Ingolstadt gar keine eigene Homepage besitzt, obwohl beim Wettbewerb mehr als genug Fotos gemacht wurden, vorallem von den Teilnehmern, die Arbeiten der Regionalsieger für den ein oder anderen sicherlich interessant sind und auch die vergebenen Sonderpreise interessieren.

Ideen für eine jugend forscht Webseite

  • Teilnehmerliste
  • Teilnehmerarchiv mit Arbeiten der letzten Jahre
  • Regionalsieger und Kurzfassungen
  • Vergebene Sonderpreise
  • Fotos der Teilnehmer, Gruppenfoto
  • Vorstellung der Jury
  • Sponsoren
  • Statistiken
  • Rückblick in Textform
  • Programm (vor dem Wettbewerb für Öffentlichkeit)

Folgende bayerische Regionalwettbewerbe haben bereits eine Homepage:

Edit: Das Interesse an jugend forscht Arbeiten ist definitiv gegeben, in den letzten 14 Tagen kamen allein auf diese Seite rund 100 Anfagen nach konkreten jugend forscht Arbeiten. Irgendwas muss da getan werden!

jugend forscht Landeswettbewerb 2006

Der Landeswettbewerb jugend forscht 2006 in Bayern wird vom 3. bis zum 6. April in München im deutschen Museum in der Luft- und Raumfahrtausstellung stattfinden.

Die Ausstellung der Arbeiten wird für die Öffentlichkeit am Dienstag, 4.4.2006, von 13 Uhr bis 17 Uhr und am Donnerstag, 6.4.2006, ab 9 Uhr geöffnet sein.
Die Patenfirma ist dieses Jahr die WACKER AG, Nähere Details zum Programm auf der Homepage des Landeswettbewerbs.

Dort sind bereits die ersten 26 Teilnehmer aufgelistet, wenn am 10. März auch die letzten der 7 Regionalwettbewerbe entschieden sind, wird die Liste vervollständigt. Auch die Jury wird bereits vorgestellt, teilweise bekannte Gesichter aus den letzten Jahren.

Vielleicht werde ich auch etwas Zeit finden, ein paar Sätze über die eine oder andere Arbeit zu verfassen, zumindest die Kurzfassungen der Siegerarbeiten sind meist durchaus interessant.

Interessanter wären natürlich die kompletten Arbeiten, aber ich habe keine Hoffung, das ich da dran kommen kann, selbst als Teilnehmer ist das schwierig, schließlich verteilt dort niemand seine Arbeit als pdf.

Die Gewinner von jugend forscht 2006 Ingolstadt

Die Liste aller Gewinner (enhanced by Donaukurier)

Jugend forscht:

Arbeitswelt
Sebastian Schmidl und Holger Bühl (Audi AG): Elektronisches Fahrerassistenzsystem

Biologie

Chemie
Markus Meier (Apian Gymnasium): Chemolumineszenz am Beispiel des Luminols

Geo- und Raumwissenschaften
Julia Wagner (Katharinen-Gymnasium): Die Verstädterung und der damit verbundene Funktionswandel von Dörfern in Großstadtnähe am Beispiel Gaimersheim

Mathemathik/Informatik
Ich (Katharinen-Gymnasium): Die mathematische Modellierung der Staubildung

Physik
Raphaela Anselmann (Katharinen-Gymnasium): Versuche mit Drucksensoren

Technik
Richard Spreng (Reuchlin-Gymnasium): Ferngesteuertes Modell U-Boot

Schüler Experimentieren:

Arbeitswelt
Michael Stamp (Apian-Gymnasium): Komfortable Küchenrolle

Biologie

Chemie

Geo- und Raumwissenschaften

Mathematik/Informatik
Martin Winterkorn (Katharinen-Gymnasium): Wer gewinnt das Tennismatch?
Florian Schlenker (Gnadenthal-Gymnasium): Latein-Übungsprogramm

Physik

Technik
John-Lee Haas und Michael Kastner (Apian-Gymnasium): Beleuchtbare Zeltschnüre

Beim Zusammenstellen der Links zu diesem Post ist mir mal wieder die Schnelligkeit und die Qualität von Internetauftritten von Schulen aufgefallen. Entweder das Wort „Jugend Forscht“ wird gar nicht erst erwähnt, das höchste der Gefühle ist ein Bericht über den Wettbewerb vom Vorjahr. Soviel zur Aktualität 🙂